Spielplan.

24 Premieren sowie 3 Wiederaufnahmen in Musiktheater, Ballett und Schauspiel im Großen Haus und auf der Werkstattbühne, an attraktiven externen Spielstätten in Kaiserslautern und mobil in Schulen. Dazu Konzerte des Pfalztheater-Orchesters, Sonderveranstaltungen zum doppelten Jubiläum und viele Extras mehr

Tanz Teaser

Tanz.1:Same Time Tomorrow

Tanzabend von James Sutherland

10|11|2016 | Werkstattbühne

Zyklus

Tanzabend von James Sutherland - Uraufführung

ab 01|04|2017 | Großes Haus
James Sutherland

Liebes Publikum!

Kaiserslautern und vor allem das Pfalztheater stellen für mich keineswegs fremde Welten dar. Mit einer wunderbaren Produktion von „Romeo und Julia“ konnte ich mich der Stadt, dem Theater, dem Ensemble Tanz und vor allem Ihnen, verehrtes Publikum, vorstellen. Ich freue mich und bin mir der Ehre bewusst, hier ab der Spielzeit 2016|2017 als Tanzdirektor, zusammen mit dem Ensemble Tanz, für Sie anregende und spannende Tanzabende zu gestalten und eine neue künstlerische Heimat zu finden. In der Produktion „Romeo und Julia“ habe ich das Ensemble Tanz des Pfalztheaters kennenlernen dürfen. Darum freue ich mich umso mehr, mit den Tänzern neue Türen aufzustoßen, neue Wege zu gehen und Sie, liebes Publikum, auf diese spannende Reise mitzunehmen. Ich möchte die Grenzen des Tanzes, all seine Facetten und Möglichkeiten ausloten und aufzeigen. Das gesamte Spektrum und die immense Bandbreite, die uns diese Kunstform bietet, will ich dabei ausschöpfen. Wahrhaftige Figuren zeichnen, authentische und lebensnahe Emotionen exponieren und heraufbeschwören und dabei allem Affektierten abschwören. Einen ersten Vorgeschmack darauf haben Sie bereits in „Romeo und Julia“ erleben dürfen und darauf aufzubauen, dies weiterzuentwickeln, ist mein Ziel. Hierzu werde ich ebenfalls Tanzworkshops ins Leben rufen, die es mir ermöglichen, Ihnen mein Verständnis von Tanz, Bewegung und Ästhetik näher zu bringen. Ich möchte aufzeigen, was eine bestimmte Choreographie ausmacht, was sie aussagt und wie man sich mit ihr auseinandersetzen kann, denn für mich ist der Tanz eine nonverbale Kommunikationsform, die grenzüberschreitend und universell verständlich ist und funktioniert. In meiner ersten Spielzeit als Tanzdirektor präsentiere ich Ihnen zwei Produktionen, die einen ersten Schritt in diese Richtung bedeuten: Tanz.1: „Same Time Tomorrow“, das als erster Tanzabend einer neuen Reihe auf der Werkstattbühne stattfinden wird, und „Zyklus“, ein Tanzabend im Großen Haus zu Musik aus dem 20. Jahrhundert, der die Auseinandersetzung mit der Vergänglichkeit des Seins beleuchten wird. Lassen Sie uns gemeinsam neue und spannende Tanzwelten entdecken. Manches wird Ihnen vielleicht „fremd“ vorkommen und anderes durchaus vertraut, aber wenn Sie sich darauf einlassen, bin ich überzeugt, dass Sie hier eine neue ästhetische Heimat finden. Ich freue mich darauf! 

Ihr James Sutherland 
Direktor der Sparte Tanz