Begegnungen!_6: Diversity.



Diversity
Tanzprojekt von James Sutherland

Premiere 16|06|2018 | Großes Haus

„Vielfalt ist die Würze des Lebens.“ Ernst von Wildenbruch

In dieser Spielzeit findet das Projekt „Begegnungen!“ wieder
in der Tanzsparte statt. Profis werden mit Laien auf der Bühne
stehen und gemeinsam eine Produktion gestalten. Und genau das
macht Tanzdirektor James Sutherland zum Thema. In „Diversity“
will er Unterschiede herauskitzeln und dabei kommt es ihm gar
nicht darauf an, die tänzerischen Fähigkeiten von Profis und Laien
aufzuzeigen. Vielmehr will er, ganz dem Spielzeitmotto folgend,
die Diversität der Wertvorstellungen von Individuen in den Fokus
setzen. Wo sind die Grenzen der Toleranz, der Akzeptanz? Inwieweit
ist man bereit, sich selbst oder auch eben andere zu integrieren?
Um schließlich vielleicht doch nur zum Ergebnis zu kommen,
dass die Menschheit als Ganzes gesehen werden muss und dass
der Umgang miteinander die eigentliche Aufgabe des Daseins
darstellt. James Sutherland möchte persönliche Differenzen im
Umgang mit Situationen präsentieren und Konflikte zwischen den
Individuen oder Gruppen nicht aussparen, sondern vielmehr in
der Sprache des Tanzes ausfechten lassen. Hierbei können Passagen
zwar synchron ablaufen, aber trotzdem individuell wirken.
Jeder Körper ist zudem einzigartig und so auch jede Bewegung.
Das Alter, der kulturelle Hintergrund, die Sportlichkeit sind ebenfalls
nur einige der Variablen, die dabei eine große Rolle spielen
und das macht das Spannende an dieser Produktion aus.
Sutherland geht sogar noch tiefer, denn er will auch charakterliche
Unterschiede aufzeigen. Der Tanzdirektor ist überzeugt
davon, in der unvoreingenommenen Herangehensweise der Laien
auch wichtige Einflüsse und Impulse für seine choreographische
Arbeit zu finden.
Genauso vielfältig wie die Mitwirkenden wird auch die Musik zu
„Diversity“ sein. Um dieses Projekt zu realisieren, wird sich
Sutherland aus dem Spektrum aller Epochen und Stile bedienen,
um eben diese Diversität zu zeigen.

Preise D

Besetzung


Ensemble Tanz des Pfalztheaters

Leitung

Inszenierung und Choreografie James Sutherland
Bühne und Kostüme Claus Stump