Ballett Header
Hermanno Sbezzo

Ermanno Sbezzo.

Ermanno Sbezzo wurde in Italien geboren und erhielt seine Tanzausbildung unter anderem an der Associazione Culturale „Maria Taglioni“ in Vittoria, bei der „Compagnia stabile del Balletto Mediterraneo“ in Catania sowie beim „Balletto die Toscana“ in Florenz. 2010 nahm er am Wettbewerb „Firenze & Danza“ teil, wo er den zweiten Platz als Solist gewann und Unterricht bei Vladimir Derevianko und Francesco Nappa erhielt. Ein Stipendium führte ihn schließlich an die „École Superiéure de Danse de Cannes Rosella Hightower“.

Ab der Spielzeit 2012|2013 war Ermanno Sbezzo Mitglied des Ballettensembles des Theaters Pforzheim und tanzte in verschiedenen Choreographien von James Sutherland, wie z. B. „Mirrors“, „Dark Waves“ und „Der Nussknacker“.

2014 erarbeitete er das Stück „542“ für den „Young choreographer’s evening“ in Karlsruhe. Ein Jahr später erhielt er die Möglichkeit, für das Ballett Pforzheim die Produktion „spliThoughts“ zu choreographieren.

Ermanno Sbezzo ist erstmals Gast am Pfalztheater Kaiserslautern und übernimmt in James Sutherlands Ballettabend „Romeo und Julia“ die Rolle des Romeo.
Sutherlands Giselle
Tanzabend von James Sutherland nach Théophile Gautier
Tanz.2: Sechs Worte für Liebe
Tanzabend