Musiktheater Header
Joanna Moskowicz

Joanna Moskowicz.

Sopran

Joanna Moskowicz ist Absolventin der Akademie der Musik in Łodź und schloss bei Prof. Delfina Ambroziak mit Auszeichnung ab. Ihre postgradualen Studien führten sie zu Prof. Ewa Czermak an der Akademie der Musik in Wrocław. Es folgten Meisterkurse, z. B. bei Prof. Barbara Schlick, Prof. Ingrid Kremling, Prof. Teresa Żylis-Gara und Prof. Helena Łazarska.
2006 erhielt sie ein Stipendium des polnischen Ministeriums für Kultur und nationales Erbe, 2012 war sie Stipendiatin der Richard-Wagner-Stipendienstiftung.
Sie ist Preisträgerin verschiedener Wettbewerbe und gewann 2013 in ihrem Heimatland den „8th International Moniuszko Vocal Competition“, wo man sie sowohl als beste Koloratursopranistin wie auch als beste polnische Sängerin auszeichnete. 2016 erhielt sie den „Jan Kiepura Prize” als beste Sängerin.
Im April 2007 debütierte sie im Grand Theatre in Łodz als Rosina – für diese Rolle wurde sie mit der „Goldenen Maske” für das beste Saisondebüt ausgezeichnet.
Von 2008 bis 2017 war sie Solistin an der Oper Wrocław (Breslau) und sang unter anderem die Partien der Königin der Nacht („Die Zauberflöte“), Olympia („Hoffmanns Erzählungen“), Adina („L’elisir d’amore“) und Musetta („La Bohème“). Joanna Moskowicz trat bei den Sommerfestspielen in Xanten, den Schlossfestspielen in Regensburg, dem Saaremaa Opera Festival in Estland und an der Nationaloper Bergen in Norwegen auf.
Sie arbeitete erfolgreich mit namhaften DirigentInnen und RegisseurInnen, wie z. B. Tadeusz Kozłowski, Ewa Michnik, Andriy Yurkevych, Friedrich Haider, Samuel Hogarth, Uwe Sandner und Francesco Bottigliero sowie Michał Znaniecki, Kerstin Maria Pöhler, Suzanne Andrade, Barrie Kosky, Urs Häberli und Waldemar Zawodziński.
In der Saison 2016|2017 gastierte Joanna Moskowicz erstmals am Pfalztheater Kaiserslautern und übernahm kurzfristig vor der Premiere die Partie der Leila in Urs Häberlis Inszenierung der „Perlenfischer“ von George Bizet.
Lucia di Lammermoor
Oper von Gaetano Donizetti
The Rake's Progress (Das Leben eines Wüstlings)
Oper von Igor Strawinsky