Die Entführung aus dem Serail.



Stueckseite_Teaser_Entführung
Kinderoper von Alexander Krampe und Johannes Schmid nach Wolfgang Amadeus Mozart
Libretto von Johann Gottlieb Stephanie
Musik von Wolfgang Amadeus Mozart  |  Musikalische Bearbeitung von Alexander Krampe  |  Dialoge von Johannes Schmid
Premiere 08|12|2019  |  Werkstattbühne

„Durch Zärtlichkeit und Schmeicheln, Gefälligkeit und Scherzen erobert man die Herzen der guten Mädchen leicht."
Konstanze, Belmonte, Blonde und Pedrillo machen einen Segeltörn und geraten in einen Sturm. Die Schiffbrüchigen werden alle, bis auf Belmonte, an den Strand einer Insel gespült und von Osmin gefunden, der sie zu Bassa Selim in dessen Palast bringt. Bassa Selim findet Gefallen an Konstanze und Osmin hat sich in Blonde verguckt, was Belmonte, der nun auch im Palast angekommen ist, und Pedrillo gar nicht gefällt, und so planen die beiden die Flucht. Osmin erwischt die Flüchtigen und bringt sie zu Bassa Selim, der jedoch keinen Groll hegt und die vier Schiffbrüchigen schweren Herzens zurück in ihre Heimat ziehen lässt.
Alexander Krampe hat aus Mozarts Singspiel eine wunderbare Kinderoper geschaffen, die Zuneigung, Verlangen, Trennung, Großzügigkeit und Trauer beleuchtet - auch die Mächtigen können Großmut zeigen und Verzicht üben, obwohl sie auch egoistisch entscheiden könnten.
Bassa Selim, bei Mozart eine Sprechrolle, erklingt hier im schönen Bariton und bekommt mit dem ideal passenden Mozart-Lied „Lied der Trennung" einen anrührenden Moment in der Oper.

Die Aufführung der Kinderoper „Die Entführung aus dem Serail" ist eine Produktion des Pfalztheater Opernstudios, bei der die vier Mitglieder in tragenden Rollen im Zentrum stehen werden.


Preise Familienvorstellung

Mit


Orchester des Pfalztheaters

Leitung

Musikalische Leitung Frank Kersting
Inszenierung Doris Schumacher
Bühne Olga Engelmann
Kostüme Annemie Clevenbergh
Dramaturgie Elias Glatzle