Spielplan.

24 Premieren sowie 3 Wiederaufnahmen in Musiktheater, Tanz und Schauspiel im Großen Haus und auf der Werkstattbühne sowie mobil in Schulen. Dazu Konzerte des Pfalztheater-Orchesters, Sonderveranstaltungen und viele Extras mehr.

Header Premiere neu

Premieren

La Traviata

Oper von Giuseppe Verdi

14|09|2019 | Großes Haus

Minna von Barnhelm

Lustspiel von Gotthold Ephraim Lessing

21|09|2019 | Großes Haus

Cabaret

Musical von John Kander | Fred Ebb

28|09|2019 | Großes Haus

Roberto Zucco

Stück von Bernard-Marie Koltès

29|09|2019 | Werkstattbühne

Tell Me on a Sunday (Bleib noch bis zum Sonntag)

Musical von Andrew Lloyd Webber

12|10|2019 | Werkstattbühne

Mein ziemlich seltsamer Freund Walter

Stück für junge Menschen von Sibylle Berg

26|10|2019 | Werkstattbühne

Die Fledermaus

Operette von Johann Strauss (Sohn)

26|10|2019 | Großes Haus

Vom dicken, fetten Pfannkuchen

Figurentheater von und mit Maren Kaun

05|11|2019 | Werkstattbühne

Zwerg Nase

Ein Märchenspiel von Christian Martin frei nach Wilhelm Hauff

10|11|2019 | Großes Haus

Tod eines Handlungsreisenden

Schauspiel von Arthur Miller

23|11|2019 | Großes Haus

Und morgen streiken die Wale

Klassenzimmerstück von Thomas Arzt - Uraufführung

28|11|2019 | Gastspiel Schule

Die Entführung aus dem Serail

Kinderoper von Alexander Krampe und Johannes Schmid nach Wolfgang Amadeus Mozart

08|12|2019 | Werkstattbühne

Sacre

Tanzabend von James Sutherland - Uraufführung

ab 15|12|2019 | Großes Haus

Mazeppa

Oper von Peter I. Tschaikowski

ab 25|01|2020 | Großes Haus

Antigone

Tragödie von Sophokles

ab 30|01|2020 | Werkstattbühne

Männer

Liederabend von Franz Wittenbrink

ab 08|02|2020 | Großes Haus

Sunset Boulevard

Musical von Andrew Lloyd Webber

ab 29|02|2020 | Großes Haus

Salome

Musikdrama von Richard Strauss

ab 21|03|2020 | Großes Haus

How to Date a Feminist

Komödie von Samantha Ellis

ab 26|03|2020 | Werkstattbühne

Tyll

Stück nach dem Roman von Daniel Kehlmann

ab 04|04|2020 | Großes Haus

Tanz.4: Multidimensional | Unbox

Tanzabend von Huy Tien Tran - Uraufführung

ab 16|04|2020 | Werkstattbühne

Alcina

Oper von Georg Friedrich Händel

ab 25|04|2020 | Großes Haus

Vor Sonnenaufgang

Schauspiel von Ewald Palmetshofer nach Gerhart Hauptmann

ab 16|05|2020 | Großes Haus

Bürckel!

Stück von Peter Roos - Uraufführung

ab 17|05|2020 | Werkstattbühne

Junges Theater

Stück für junge Menschen

10|06|2020 | Werkstattbühne

Die Stadt der Blinden

Oper von Anno Schreier - Deutsche Erstaufführung

ab 20|06|2020 | Großes Haus
Urs Häberli 2015

Sehr geehrte Damen und Herren, liebes Publikum!

Mit großer Vorfreude und viel Neugierde auf das Kommende möchte ich Ihnen den Spielplan 2019|2020 vorstellen. Gemeinsam mit Ihnen, unserem Publikum, wollen wir mit den Mitteln des Theaters, der Sprache, der Musik und des Tanzes Grenzen ausloten und Horizonte beschreiten. In allen Sparten werden Sie auf Vertrautes und Beliebtes treffen, aber auch auf eine Reihe von Werken, die erstmalig am Pfalztheater zur Aufführung kommen. So freue ich mich im Musiktheater auf die Wiederbegegnung mit „La Traviata" und „Salome" genauso wie auf die Deutsche Erstaufführung der Oper „Die Stadt der Blinden" von Anno Schreier nach José Saramagos eindringlichem Roman.

Im Schauspiel reicht die Spannbreite von der deutschen Klassik mit „Minna von Barnhelm" über die Moderne des 20. Jahrhunderts mit „Tod eines Handlungsreisenden" bis zu aktueller Literatur mit „Tyll", einer Romanadaption nach Daniel Kehlmann, und aktuellster Dramatik mit „Vor Sonnenaufgang" von Ewald Palmetshofer, der 2018 mit dem Else Lasker-Schüler-Dramatikerpreis für sein Gesamtwerk ausgezeichnet wurde.
Im Tanz darf ich Ihnen Neues ankündigen: James Sutherland wird sich fortan die Leitung der Sparte Tanz mit Huy Tien Tran als Co-Direktor teilen. Wir dürfen uns auf eine spannende Tanzsaison mit dem Tanzabend „Sacre" in der Choreographie von James Sutherland - natürlich mit Strawinskys epochalem Meisterwerk im Zentrum - und mit dem Doppelabend „Tanz.4: Multidimensional | Unbox" in der Umsetzung von Huy Tien Tran freuen.

Auch in dem von Generalmusikdirektor Uwe Sandner erstellten Konzertprogramm der Saison 2019|2020 finden sich in ausgewogener Mischung neben großer Symphonik etwa von Bruckner und Mahler und dem Mendelssohn-Oratorium „Elias" selbstverständlich beliebte Formate wie das Neujahrskonzert und vielfältige Angebote für Kinder und Jugendliche. Es werden aber auch neue Wege beschritten: Das 3. Pfalztheaterkonzert ist in dieser Spielzeit der Ort für die Fortsetzung unserer „Begegnungen!"-Reihe, die mir seit Beginn meiner Intendanz persönlich sehr am Herzen liegt. Dieses Mal wird es im Sinne der Inklusion ein spannendes Orchesterprojekt geben, das Menschen mit psychischen Erkrankungen das aktive Mitwirken in einem Konzert ermöglicht.

Ein besonders herausragendes Ereignis der Spielzeit werden ganz sicher die neu ins Leben gerufenen Theatertage Rheinland-Pfalz sein, die vom 1. bis zum 7. März 2020 am Pfalztheater stattfinden werden. Die vier rheinland-pfälzischen Mehrspartentheater aus Koblenz, Mainz, Trier und natürlich Kaiserslautern werden in den verschiedenen Aufführungen ein starkes Bild des künstlerischen Potentials und der Vielfalt der Theaterlandschaft in unserem Bundesland geben, da bin ich mir sicher. Eingebettet in die Eröffnung der Theatertage ist die Verleihung der Else Lasker-Schüler-Preise 2020.

Mit dem Spielplan 2019|2020 wollen wir, die Theaterschaffenden am Pfalztheater, uns der Aufgabe stellen, gedankliche Grenzen und Barrieren zu überschreiten, neue Wege zu gehen und Horizonte zu erweitern, denn nur so wird es gelingen, das kulturelle Leben in seiner Vielfalt zu erhalten. Wir wollen weiterhin das Theater als gesellschaftlichen Ort des Zusammenkommens und des Austausches verstehen, zumal unsere Kunst durch ihre Unmittelbarkeit stets auch ein großes emotionales Erlebnis darstellt, denn wir sind immer „live".

In diesem Sinne wünsche ich Ihnen und uns eine spannende Spielzeit 2019|2020!


Herzliche Grüße,

Ihr Urs Häberli
Intendant

Weiterlesen