Sunset Boulevard.



Sunset Boulevard
Musical von Andrew Lloyd Webber
Text von Don Black und Christopher Hampton nach dem gleichnamigen Film von Billy Wilder  |  Deutsch von Michael Kunze
Premiere 29|02|2020  |  Großes Haus

„Sunset Boulevard, Sehnsuchtsboulevard, eingesäumt von Chancen und Intrigen.
Sunset Boulevard, Albtraum Boulevard, Straße in das große Meer der Lügen."

Der Sunset Boulevard führt von Downtown Los Angeles nach Hollywood und Beverly Hills. Seit dem Beginn des 20. Jahrhunderts, als sich dort die ersten Filmstudios ansiedelten, klingt beim Namen dieser Straße stets auch der Glamour der amerikanischen Filmindustrie mit. Nicht wenige Stars der Stummfilm-Ära Hollywoods bauten sich luxuriöse Villen am Boulevard, wo sie nicht selten dann mit dem einsetzenden Tonfilm einsam und von der Öffentlichkeit vergessen ihren Lebensabend verbrachten. Von diesem Setting ließ sich Billy Wilder zu seinem Film „Sunset Boulevard" inspirieren. Der Film ist zugleich eine Hommage auf die Glanzzeit Hollywoods, zeigt aber auch schonungslos die Härte des Filmgeschäfts. Wilders Erfolgsfilm aus dem Jahr 1950 lieferte die Vorlage für Andrew Lloyd Webbers Musical, das 1993 im Londoner West End und 1994 am New Yorker Broadway herauskam.

Im Zentrum der Handlung steht Norma Desmond, eine gefeierte Filmdiva der Stummfilmzeit, die zurückgezogen in der Scheinwelt ihrer früheren Erfolge lebt. Ihr geheimnisvoller Butler Max von Mayerling ist ihre einzige Verbindung zur Realität. Durch einen schicksalhaften Zufall lernt sie den jungen, aber vollkommen verschuldeten Drehbuchautor Joe Gillis kennen, den sie um die Bearbeitung eines von ihr selbst geschriebenen Drehbuchs bittet. Mit einem opulenten „Salome"-Film will Norma Desmond ihr großes Comeback feiern. So absurd das Projekt auch klingt, Joe lässt sich auf den Job ein - schließlich braucht er das Geld. Über die Arbeit an dem Drehbuch entsteht zwischen Norma und Joe eine immer enger werdende Beziehung gegenseitiger Abhängigkeit, schließlich wird Joe Normas Liebhaber. Als das Drehbuch fertig ist, hat es tatsächlich den Anschein, als ob die Paramount Studios an diesem Film interessiert sein könnten. Norma steigert sich immer mehr in ihren Wunschtraum einer gefeierten Rückkehr auf die Leinwand hinein - bis Joe das Kartenhaus aus falschen Illusionen zum Einsturz bringt ...

Preise C

Besetzung


Orchester des Pfalztheaters | Chor des Pfalztheaters | Ensemble Tanz des Pfalztheaters

Leitung

Musikalische Leitung Olivier Pols
Inszenierung Tilman Gersch
Bühne und Kostüme Julia Hattstein
Choreographie Kerstin Ried
Leitung Chor Gerhard Polifka
Dramaturgie Andreas Bronkalla