Tanz.4: Multidimensional | Unbox.



Stueckseite_Teaser_Multidimensional | Unbox
Tanzabend von Huy Tien Tran - Uraufführung
Premiere 16|04|2020  |  Werkstattbühne
„Betrachte einmal die Dinge von einer anderen Seite, als du sie bisher sahst, denn das heißt, ein neues Leben beginnen." (Marc Aurel)
„Manch einer, der aus seinem täglichen Leben einmal ausbrechen wollte, ist oftmals nur noch mehr eingebrochen." (Willy Meurer)

Mit diesem Doppelabend präsentiert der neue Co-Direktor der Sparte Tanz Huy Tien Tran dem Publikum des Pfalztheaters zwei außergewöhnliche Choreographien.
Im ersten Teil des Abends, „Multidimensional" eröffnet er den Zuschauern verschiedene Perspektiven auf eine Choreographie. Hierbei geht es nicht allein um die rein visuelle Perspektive, denn die weiteren variierten Dimensionen reichen von der Stimmung über die Musik und das Licht bis hin zum Bühnenbild. Das Publikum bekommt die Gelegenheit, dieselbe Choreographie einmal von hinten und einmal von vorne zu sehen, die Musik wird einmal monoton und düster und einmal rhythmisch aufgeladen und strahlend sein. Das ästhetische Erlebnis mag dabei ebenfalls divergieren, wobei doch beide Male dieselbe Choreographie gezeigt wird.
Von dem Versuch des Ausbrechens aus einer verfahrenen Situation handelt der zweite Teil des Abends. Jeder kennt das Gefühl gefangen zu sein wie in einer Kiste. Diese Kiste kann Zwänge sozialer Natur, selbstauferlegte Dogmen oder etwa emotionale Einschränkungen darstellen. Choreographisch stellt Huy Tien Tran den Kampf mit dieser Box dar und den Versuch ihr zu entfliehen, den Schritt aus der sicheren Komfortzone zu wagen. Wobei man am Ende frei entscheiden darf, ob man sich, nach dem Blick nach draußen, nicht doch wieder für das Bekannte entscheidet und zurück in seine Box geht.


Preise Werkstattbühne