Songs for a new world (Lieder für eine neue Welt).



songs for a new world
Musical von Jason Robert Brown
Text vom Komponisten | Deutsch von Wolfgang Adenberg
Premiere 05|05|2022 | Werkstattbühne


„Von Ferne lockt mich eine neue Welt, sie ruft mich lockend wie Musik.“

Jason Robert Browns erstes Musical, uraufgeführt 1995 in New York am Off-Broadway, ist eigentlich ein szenischer Zyklus von 16 Songs, der den Bogen von der Hoffnung von Auswanderern im Jahr 1492 auf einem spanischen Segelschiff über die Verheißung der Weihnachtsbotschaft oder die amerikanische Revolution von 1775 bis hin zu ganz alltäglichen Situationen in der Jetztzeit spannt. In allen Szenen werden Menschen gezeigt, die an einem dramatischen Wendepunkt ihres Lebens stehen und Entscheidungen treffen müssen, entweder für den nächsten Schritt in eine vielleicht ungewisse Zukunft oder für das Verharren im Stillstand. Da gibt es die reiche New Yorkerin, die überlegt, aus dem Fenster ihres noblen Penthouses zu springen, oder den Häftling in einer Zelle, der sich als „King of the world“ sieht, oder die Frau von Santa Claus, die dessen Affären mit den Engeln nicht mehr erträgt. Vier Darsteller*innen schlüpfen in den einzelnen Episoden in die unterschiedlichen Charaktere, und doch schimmert stets die Hoffnung auf eine bessere, neue Welt durch.
Die Musik der „Songs For A New World“ weist eine stilistische Breite von Pop, Gospel, Jazz und Funk auf. In der kleinen Band mit Bass, Drums und Percussion übernimmt – wie immer bei Jason Robert Brown – vor allem der virtuose Klavierpart eine dominierende Rolle in der Begleitung der Sängerdarsteller*innen.

Der mittlerweile mehrfach mit Tony Awards ausgezeichnete Komponist und Songschreiber Jason Robert Brown (*1970) gehört derzeit zu den originellsten und kreativsten Köpfen der amerikanischen Musicalszene, ohne sich den kommerziellen Gesetzen des Broadway zu unterwerfen. Sein Musical „The Last Five Years“ („Die letzten fünf Jahre“) über das Scheitern einer Beziehung wurde 2011 mit großem Erfolg am Pfalztheater gezeigt.


Preise Werkstattbühne

Leitung

Musikalische Leitung Frank Kersting
Inszenierung Astrid Vosberg
Bühne und Kostüme Oliver Kostecka
Dramaturgie Hannah Spielvogel