Spielplan.

Header_Musiktheater

Musiktheater

Die Italienerin in Algier

Komische Oper von Gioacchino Rossini

18|09|2021 | Großes Haus

Last Paradise Lost

Rockoper von Günter Werno, Andy Kuntz, Stephan Lill und Johannes Reitmeier

ab 02|10|2021 | Großes Haus

Der Vogelhändler

Operette von Carl Zeller

ab 26|02|2022 | Großes Haus

Alcina

Oper von Georg Friedrich Händel

ab 19|03|2022 | Großes Haus

Roméo et Juliette

Oper von Charles Gounod

30|04|2022 | Großes Haus

Songs for a new world (Lieder für eine neue Welt)

Musical von Jason Robert Brown

ab 05|05|2022 | Werkstattbühne

Salome

Musikdrama von Richard Strauss

ab 25|06|2022 | Großes Haus
Daniele Squeo

Verehrtes Publikum,

„Sie sagen, dass die Liebe bitter schmecke“ – so singt Salome in der gleichnamigen Oper von Richard Strauss. Tatsächlich bringt ihr Wunsch, ihn zu küssen, dem Propheten Jochanaan den Tod, und auch Salome bezahlt den Handel schließlich mit ihrem Leben. Richard Strauss lässt das Publikum die Bitterkeit der Liebe hautnah miterleben, treibt er die Musik seiner Oper doch bis an den Rand der Tonalität. Seine „Salome“ wird im Sommer 2022 das Ende unserer Spielzeit einläuten.

Ganz anders sieht jedoch ihr Beginn aus! Auch in der „Italienerin in Algier“ schwingt zwar eine gewisse Bitterkeit mit, wenn im Zeichen der Liebe, aber dennoch mit Hilfe der Lüge alles auf den Kopf gestellt wird: Rossini verpackt dies allerdings in einen humor- und schwungvollen Opernabend – eine Burleske, die schon Stendhal als „organisierte und vollkommene Verrücktheit“ bezeichnete und mit der wir fulminant in die neue Spielzeit starten!

Von der Liebe in all ihren Facetten wird seit Jahrhunderten auf der Bühne gesungen. Die „bittere Liebe“ verbindet in unserer Spielzeit viele Produktionen der Musiktheatersparte miteinander. So endet bekanntlich auch die berühmteste Liebesgeschichte der Welt tödlich: Weil ihre verfeindeten Familien den Hass aufeinander nicht loslassen können, können Romeo und Julia schließlich nur im Tod miteinander vereint sein. Mehrfach hat ihre Geschichte den Weg auf die Opernbühne gefunden, besonders schön aber bei Charles Gounod, dessen zärtlich-verträumte bis dramatische Musik ihrem Schöpfer den größten Erfolg seines Lebens bescherte.

In Georg Friedrich Händels Oper „Alcina“ ist es dann die gleichnamige Zauberin, die zwischen den beiden Liebenden Ruggiero und Bradamante steht. Ruggiero erliegt Alcinas Magie, für sie waren die Männer vor ihm nur Zeitvertreib und Spiel. Für ihre eigenen Gefühle bezahlt Alcina letztlich einen bitteren Preis: Die Liebe zu Ruggiero nimmt ihr alle Macht und Zauberkraft.

Das Aufbegehren der Engel in John Miltons epischem Gedicht „Paradise Lost“ nimmt ebenfalls ein bitteres Ende: Als Gefallene werden sie in die Hölle verbannt. Die Rockoper „Last Paradise Lost“ aus der Feder des Erfolgsteams Günter Werno, Andy Kuntz, Stephan Lill und Johannes Reitmeier erzählt von der Auflehnung gegen die göttliche Ordnung und der Vertreibung aus dem Paradies. Liebt man nur sich selbst oder auch seinen Nächsten? Und was ist mit unserer Erde? Haben wir noch eine Chance, unser Paradies zu erhalten?

Solch existenzielle Fragen beschäftigen die Protagonisten in unserer Operette „Der Vogelhändler“ weniger: Hier hat man vor allem mit Schürzenjägern, Flirts und Eifersucht zu tun. Doch natürlich ist auch echte Liebe mit im Spiel – und wie es sich für eine gute Operette gehört, lösen sich schließlich alle Liebeswirren in ein Happy End auf!

Natürlich darf eine neue Musical-Produktion in unserer Spielzeit nicht fehlen! Mit „Songs For A New World“ inszeniert Astrid Vosberg das Erstlingswerk des amerikanischen Musical-Spezialisten Jason Robert Brown. Jeder der „Songs“ ist eine Einheit für sich, eine Kurzgeschichte, die einen besonderen Moment aus dem Leben der Protagonisten erzählt. Zusammen ergeben sie einen packenden Liederzyklus, der ganz im Zeichen von Aufbruchsstimmung und Neugier steht.

Genau das brauchen auch wir für unsere neue Spielzeit – nach langen Monaten, in denen wir Sie schmerzlich vermisst haben, setzen wir auf unsere Aufbruchsstimmung und Ihre Neugier! Folgen Sie uns in diese neue Spielzeit!

Weiterlesen