Spielplan.

24 Premieren sowie 3 Wiederaufnahmen in Musiktheater, Tanz und Schauspiel im Großen Haus und auf der Werkstattbühne sowie mobil in Schulen. Dazu Konzerte des Pfalztheater-Orchesters, Sonderveranstaltungen und viele Extras mehr.

Tanz Teaser

pfalztheater_tanz_neu

Sacre

Tanzabend von James Sutherland - Uraufführung

ab 15|12|2019 | Großes Haus

Tanz.4: Multidimensional | Unbox

Tanzabend von Huy Tien Tran - Uraufführung

ab 16|04|2020 | Werkstattbühne
James Sutherland

Sehr verehrtes Publikum!

Voller Stolz freue ich mich darauf, Ihnen in meiner vierten Spielzeit als Direktor der Sparte Tanz und Chefchoreograph ein facettenreiches Programm präsentieren zu dürfen.

Zunächst einmal möchte ich Ihnen mitteilen, dass ein bekanntes Gesicht in neuer Funktion ans Pfalztheater zurückkehrt. Ich freue mich sehr, Huy Tien Tran zur Spielzeit 2019|2020 als neuen Co-Direktor der Sparte Tanz willkommen zu heißen.

Nachdem wir Ihnen unter meiner Leitung bereits „Romeo und Julia", „Giselle" und zuletzt „Othello" im Großen Haus präsentieren konnten, widmen wir uns in der Spielzeit 2019|2020 einer weiteren großartigen Tanzgeschichte, einer Geschichte mit einem weniger definierten Libretto: „Le Sacre du Printemps".
Igor Strawinsky komponierte die Musik eigens für das Stück und das Werk stellt für sich genommen ein Monument der Moderne des 20. Jahrhunderts dar.
Die Musik ist als Vorspiel für den - mit der industriellen Revolution und dem Beginn des Ersten Weltkriegs einhergehenden - gesellschaftlichen Wandel zu begreifen. Auch heute, in Zeiten zunehmender Digitalisierung und damit einhergehender gesellschaftspolitischer Veränderungsprozesse, sind Parallelen erkennbar. Vielleicht ist dies der perfekte Moment um zu reflektieren, um darüber nachzudenken, wohin uns diese Entwicklung führen könnte.
Die Uraufführung von „Sacre" mit Strawinskys Komposition im Zentrum wird am 15|12|2019 im Großen Haus unter der Musikalischen Leitung von Generalmusikdirektor Uwe Sandner Premiere feiern.

Desweiteren werden wir ab April unsere Tanzserie auf der Werkstattbühne fortführen. Co-Direktor Huy Tien Tran lädt zu einem zweiteiligen Tanzabend unter dem Titel „Tanz.4: Multidimensional | Unbox" ein. „Multidimensional" setzt sich mit Perspektiven auseinander: Hat das Sehen eine andere Bedeutung als das Gesehen werden? Der zweite Abschnitt „Unbox" befasst sich mit dem Konzept begrenzten Raums und dem Drang, daraus auszubrechen.

Mit diesen Produktionen beleuchten wir ebenfalls unser Spielzeitmotto „Grenzen | Horizonte", indem wir die Frage stellen: Auf welcher Seite des Zauns stehst du? Opferst du dich oder wirst du geopfert? Wagst du den Sprung aus deiner Box und richtest deinen Blick auf neue Horizonte? Und wie ändert sich alles, wenn man einen Perspektivwechsel vornimmt? All dies sind brandaktuelle Fragen, wenn wir bedenken, in welch unsicherer politischen Zeit wir uns befinden.

Ich wünsche Ihnen aufregende, erlebnisreiche und unvergessliche Tanzabende mit unserer fantastischen Tanzcompagnie im Pfalztheater Kaiserslautern.


Ihr

James Sutherland 
Direktor der Sparte Tanz

Weiterlesen