Mein ziemlich seltsamer Freund Walter.



Walter_Stueckseite_Teaser
Stück für junge Menschen von Sibylle Berg
Premiere 10|05|2019 | Werkstattbühne

„Entschuldige. Ich glaube, du brauchst Freunde. Soweit ich das von mir zu Hause kenne, ist alles leichter, wenn man
jemanden hat.“


Lisa ist fast neun und einfach anders als ihre Freunde. Sie kann
aus Elektromüll Computer bauen und verbringt ihre Abende damit,
mithilfe eines Astro-Programmes den Weltraum nach extraterrestrischem
Leben abzusuchen. Überhaupt hat Lisa ganz andere Vorstellungen
vom Leben als die Menschen in ihrem Umfeld. Seit Lisas
Eltern ihren Job verloren haben und die Tage nur noch abwechselnd
im Bett oder auf dem Sofa verbringen, ist auch daheim alles
anders als früher. In der Schule bemüht sie sich, nicht aufzufallen:
ein willkommenes Opfer für Lehrer und Schüler gleichermaßen.
Eines Abends landet hinter ihrer Siedlung im Wald tatsächlich ein
Raumschiff. So lernt Lisa Klakalnamanazdta kennen, den sie kurzerhand
Walter nennt, und der von der außerirdischen Reisegruppe
bei ihrer überstürzten Abreise vergessen wurde. Walter hat gar
kein Verständnis für Lisas Alltag und macht sich daran, in ihrem
Leben aufzuräumen, bis Lisa nun auch nach seiner Abreise allein
zurechtkommt.
Die Schriftstellerin und Dramatikerin Sibylle Berg hat „Mein ziemlich
seltsamer Freund Walter“ als Auftragswerk für die „Kunststiftung
NRW“ anlässlich ihres 25-jährigen Bestehens 2014 geschrieben.
Im Jahr 2016 gewann Sibylle Berg den Else Lasker-Schüler-Dramatikerpreis,
der im Auftrag der Stiftung Rheinland-Pfalz für Kultur
vom Pfalztheater ausgelobt wird.

Preise Werkstattbühne

Besetzung

Lisa Sophia Hahn
Walter Nicolas Handwerker
Zwei Universalmenschen Stefan Kiefer / Robin Meisner

Leitung

Inszenierung Thomas Feichtinger
Bühne und Kostüme Martin Käser
Dramaturgie Andrea Wittstock
Musik Karsten Riedel
Video Markus Zizenbacher