Eine Weihnachtsgeschichte.



Weihnachtsgeschichte_Teaser_Stückseite
Stück für Kinder nach Charles Dickens
Premiere 18|11|2018 | Großes Haus

„Drei Geister werden zu dir kommen. Erwarte den ersten morgen früh, wenn die Glocke eins schlägt. Erwarte den zweiten
in der nächsten Nacht um dieselbe Stunde. Den dritten in der darauf folgenden Nacht, wenn der letzte Schlag der zwölften
Stunde verklungen ist.“


Empfohlen ab 6 Jahren.

Weihnachten ist der schönste Tag im Jahr, darüber sind sich alle
einig. Nur der geizige Ebenezer Scrooge kann mit gemütlichem
Beisammensein um den Tannenbaum, mit Kerzenlicht und vor allem
mit Geschenken überhaupt nichts anfangen. Selbst am Heiligabend
hat er kein offenes Ohr für die Nöte und Sorgen seiner Mitmenschen,
sondern zählt lieber sein Geld. In der Weihnachtsnacht
erscheint Ebenezer Scrooge sein verstorbener Geschäftspartner
Marley. Er warnt Scrooge vor der ewigen Verdammnis, wenn er
sich nicht ändert. Kurz darauf bekommt Scrooge Besuch von den
Geistern der vergangenen, der gegenwärtigen und der zukünftigen
Weihnacht.
Die drei bereiten ihm eine ganz besondere Bescherung ...
Bereits 1843 schrieb Charles Dickens seine „Weihnachtsgeschichte“,
die auch heute noch Kinder und Erwachsene fasziniert.
Ebenezer Scrooge wird von Geistern besucht, und der Zuschauer
darf miterleben, wie der herzlose alte Mann zu einem liebenswerten
Unterstützer der Armen wird.

Preise Familienvorstellung

Besetzung

Scrooge Rainer Furch
Crachit, Paul, ein Mitarbeiter von Fezziwig, Tom Oliver Burkia
Die Kundin, Belle Franziska Marie Gramss
Peter (Musiker), Jonas, ein Angestellter von Fezziwig, Geist 2, Bestatter 2 Nicolas Handwerker
Pepe (Musiker), Geist 1, Tim, Geist 3 Michel Kopmann
Fred, John (Bruder von Scrooge), Belles Mann, Bestatter 1 Robin Meisner
Marley, Fezziwig, Topper, Mann der Kundin, Bestatter 3 Günther Fingerle

Leitung

Inszenierung Krystyn Tuschhoff
Bühne Uta Materne
Kostüme Britta Leonhardt
Dramaturgie Andrea Wittstock
Musik Cindy Weinhold