Out - Gefangen im Netz.



Out
Klassenzimmerstück von Knut Winkmann
Premiere 22|11|2018 | mobil in Schulen

„Das Netz muss gefüttert werden, sonst bist du langweilig ...“

Am Anfang steht nur dieser Satz. Im Netz.
Es beginnt alles ziemlich harmlos. Vicky ist zwar nicht das beliebteste
Mädchen der Klasse, sondern vielmehr die Außenseiterin,
aber sie führt ein ziemlich reges Facebook-Leben, wo sie so gut wie
alles von sich postet, ohne darüber nachzudenken.
Nur verliert sie auf einer Party der Klasse irgendwie die Kontrolle
und es landen ein paar peinliche Fotos und ein Video im Internet.
Und der Vorfall wird nicht vergessen: Ein Gerücht nach dem anderen,
ein Posting nach dem anderen verschlimmern die Situation
immer weiter.
Plötzlich reden alle über Vicky. Ganz klar, sie hat es schließlich
provoziert. Und das Internet vergisst nicht …
Was zunächst noch als Aufklärungsunterricht durch die vermeintliche
Polizeioberkommissarin daher kommt, entpuppt sich schon
bald als bittere Realität und kippt schnell in persönliche Betroffenheit.
Die Kommissarin erzählt keineswegs einen Fall aus ihrem Polizeialltag,
sondern von ihrer Schwester Vicky, der – durch eigenes
Zutun oder nicht – die sozialen Netzwerke zum Fallstrick werden.

Besetzung

Schwester von Vicky Marie Scharf

Leitung

Inszenierung Stefan Rogge
Dramaturgie Melanie Pollmann