Zur Übersicht.

Aktuelles.

Biedermann_10

Die letzten Biedermänner!

Max Frischs Klassiker „Biedermann und die Brandstifter“ entlarvt präzise eine Geisteshaltung, die der Technik des Totalitären zum Erfolg verhilft.
Das Stück ist eine politische Parabel, die ihre kritische Kraft nicht aus der Entlarvung der Lüge bezieht, sondern aus der Inszenierung der biedermännischen Wehrlosigkeit gegenüber Verbrechern, die von Anfang an sagen, was sie wirklich wollen.
Das „Lehrstück ohne Lehre“ wurde am 29. März 1958 am Schauspielhaus Zürich uraufgeführt. Es gehört seit Jahren nicht nur zum Theaterrepertoire, sondern auch zum Lektürekanon im Deutschunterricht und ist angesichts der aktuellen politischen und gesellschaftlichen Entwicklungen vielleicht brisanter als je zuvor.

Für das Pfalztheater inszenierte Jan Langenheim in der Ausstattung von Anja Jungheinrich.
Das Ehepaar Biedermann spielen Henning Kohne und Aglaja Stadelmann. Außerdem sind Stefan Kiefer als Schmitz, Jan Henning Kraus als Eisenring und Sophia Hahn als Anna zu sehen. In weiteren Rollen: Hannelore Bähr, Martin Schultz-Coulon und Alicia Fath.

Die letzten Vorstellungen finden am Fr., 8., Do., 14., und Di., 19. Februar 2019 statt.
Die Vorstellung am 19.2. beginnt bereits um 18.00 Uhr!

Karten gleich hier oder unter Telefon 0631/3675-209.