Zur Übersicht.

Aktuelles.

Tanz-Benefizgala 2018

Die internationale Tanzszene ist zu Gast in Kaiserslautern:
Mit einem hochkarätigen Programm feiert das Pfalztheater am kommenden Samstag die Vielfalt des zeitgenössischen Tanzes und unterstützt damit die Arbeit des Vereins „Mama / Papa hat Krebs e. V.".

James Sutherland, Direktor der Tanzsparte am Pfalztheater hat das hochrangige und äußerst vielseitige Gala-Programm zusammengestellt, das Klassiker des zeitgenössischen Ballettrepertoires wie den Pas de deux „Jeunehomme" von Uwe Scholz oder das mehrfach ausgezeichnete Solo „Äffi" von Marco Goecke, aber auch preisgekrönte Arbeiten junger Choreographen und eine Uraufführung umfasst. Die auftretenden Tänzerinnen und Tänzer sind James Sutherland persönlich verbunden und verzichten auf eine Gage zugunsten des wohltätigen Zwecks.

Zu den auftretenden Künstlern gehören die weltweit renommierten ersten Solisten des Staatsballett Berlin Elisa Carrillo Cabrera und Mikhail Kaniskin mit zwei hochvirtuosen Pas de deux kleines Foto), der Solist des Ballett Theater Basel Diego Benito Gutiérrez mit einem für ihn geschaffenen Solo von Richard Wherlock, sein Baseler Kollege Max Zachrisson mit einem neuen eigenen Stück, Anne Jung und Joel Small von der international gefeierten Dresden Frankfurt Dance Company in einer energiegeladenen Choreographie von Jacopo Godani, Ruochen Wang vom bekannten Scapino Ballet Rotterdam mit einem eigenen Stück, Tu Hoang von Conny Janssen Danst Rotterdam mit seiner preisgekrönten Choreographie „Trial", Zach Enquist von Tanz Luzerner Theater tanzt „Äffi" (großes Foto), Nozomi Matsuoka und Winston Ricardo Arnon repräsentieren die Tanzcompagnie Konzert Theater Bern mit einem Stück ihrer Hauschoreographin Estefania Miranda, Clara Jörgens und Odsuren Dagva vom Ballettensemble des Theater Koblenz tanzen einen Ausschnitt aus „Nußknacker und Mausekönig" von Ballettdirektor Steffen Fuchs, und das Ensemble Tanz des Pfalztheaters zeigt Choreographien von James Sutherland.

Die Veranstaltung ist komplett ausverkauft.