Zur Übersicht.

Aktuelles.

Opernpremiere: Janáceks "Jenufa"

Janáceks „Jenufa“ ab 9. Februar am Pfalztheater

„Jenufa“ ist Leoš Janáceks dritte Opernkomposition und sein erstes Bühnenwerk, das sich dauerhaft mit Erfolg im Repertoire halten konnte.
Neben Smetanas „Die verkaufte Braut“ wurde "Jenufa" die erfolgreichste tschechische Oper und war in der musikalischen Moderne ein starkes Plädoyer für einen ungeschminkten sozialen Realismus auf der Opernbühne.

Auf der Bühne des Pfalztheaters steht ein hochkarätiges Ensemble mit internationalen Gästen wie der jungen polnischen Sopranistin Ilona Krzywicka (Jenufa), der hochdramatischen Sopranistin Sabine Hogrefe (Küsterin), die im März in der Rolle der Elektra ihr Debüt an der New Yorker Met gab, und Heiko Börner (Laca) – aktuell als Tristan in Linz – und vielen Ensemblemitgliedern wie Daniel Kim (Stewa), Bartolomeo Stasch (Dorfrichter), Polina Artsis (Frau des Dorfrichters), Daniel Böhm (Altgesell), Rosario Chávez (Korolka) und Monika Hügel (Jano).
Die musikalische Leitung hat GMD Uwe Sandner, die Inszenierung liegt in den Händen von Intendant Urs Häberli. Anna Kirschstein entwickelt das Bühnenbild. Die Kostüme entwirft Marcel Zaba.

Premiere ist am Samstag, dem 9. Februar 2019, um 19.30 Uhr im Großen Haus.
Karten direkt hier oder über Telefon 0631/3675-209.