Zur Übersicht.

Aktuelles.

Jenufa_15

Großes Fachkritiker-Lob für "Jenufa"!

In den jeweiligen Aprilausgaben der Fachzeitschriften "Opernwelt" und "Das Opernglas" wird unsere Opernproduktion "Jenufa" hochgelobt!
Vor allem die gelungene Inszenierung von Intendant Urs Häberli wird unterstrichen:

" (...) Mit akribischer Genauigkeit richtet die Regie auf den Fokus auf die psychischen Konflikte. Die meisten wurzeln tief in der Vergangenheit. Wie mit dem Skalpell legt Häberli die unverheilten Wunden und Nervenbahnen frei. (...)" Opernwelt

" (...) Die Inszenierung ist rundum gelungen, schafft es, den Gegensatz zwischen einer schrecklichen Thematik und einer herrlichen Kunstform in eine ganz eigene Ästhetik umzuwandeln." Das Opernglas


Am Pfalztheater ist "Jenufa" noch am 12. und 26. April sowie letztmals am 24. Mai 2019 zu erleben.
Karten gibt es direkt hier oder über Telefon 0631/3675-209.

Auf der Bühne des Pfalztheaters steht ein hochkarätiges Ensemble mit internationalen Gästen wie der jungen polnischen Sopranistin Ilona Krzywicka (Jenufa), der hochdramatischen Sopranistin Sabine Hogrefe (Küsterin), die im März in der Rolle der Elektra ihr Debüt an der New Yorker Met gab, und Heiko Börner (Laca) – aktuell als Tristan in Linz – und vielen Ensemblemitgliedern wie Daniel Kim (Stewa), Bartolomeo Stasch (Dorfrichter), Polina Artsis (Frau des Dorfrichters), Daniel Böhm (Altgesell), Rosario Chávez (Korolka) und Monika Hügel (Jano).
Die musikalische Leitung hat GMD Uwe Sandner, die Inszenierung liegt in den Händen von Intendant Urs Häberli. Anna Kirschstein entwickelt das Bühnenbild. Die Kostüme entwirft Marcel Zaba.