Zur Übersicht.

Aktuelles.

Männer!

In Franz Wittenbrinks „Männer“ treffen wir in einem Fußballstadion auf eine Gruppe Dagebliebener.
Das Spiel ist aus, die Fußballmesse gelesen, doch nach Hause wollen sie nicht. Denn dort wartet womöglich die nächste, ganz private Heimniederlage ...
Also verlängern sie die Momente von Depression und Euphorie, von Jammern und Schaudern, die sie in den letzten 90 Minuten erlebt haben. Sie schwingen sich auf aus ihrem Jammertal zu ungeahnten Höhen und singen von den Frauen (den Müttern im Besonderen), der Liebe, vom ersten Mal, vom letzten Mal und von einem kleinen Bären mit großen Ohren.
Sie sind ein Rudel tränenschwerer Fans und Väter, Verliebter und Verlassener, Söhne und Gatten. Sind Sieger und Besiegte, Testosteronbomben und Depressionssusen, Helden und Versager – Männer eben.
Und so kumpelt, tröstet und singt man(n) zusammen gegen den Rest der Welt draußen ...

Wittenbrinks spezielle Form des „Liederabends“ geht weit über den traditionellen Charakter der Gattung hinaus.Er hat in den letzten Jahren quasi ein neues Genre erfunden: den Liederabend mit Handlung.

Wie bereits bei den „Comedian Harmonists“ ist Horst Maria Merz musikalischer Leiter und Pianist.
Schauspieldirektor Harald Demmer inszeniert im Bühnenbild von Manfred Schneider. Die Kostüme entwirft Marion Hauer. Adrienn Cunka choreografiert.
Die Pfalztheater-Männer sind (als einzige Frau mit dabei Barbara Seeliger) Oliver Burkia, Günther Fingerle, Rainer Furch, Nicolas Handwerker, Stefan Kiefer, Henning Kohne und Jan Henning Kraus.

Premiere ist am Samstag, dem 8. Februar 2020, um 19.30 Uhr im Großen Haus.
Noch gibt es Karten hier im Fanshop oder unter Telefon 0631/3675-209.