Zur Übersicht.

Aktuelles.

"Aimez-vous Brahms?"

Musikerinnen und Musiker des Orchesters des Pfalztheaters können die Frage „Aimez-vous Brahms?“ ("Lieben Sie Brahms?") mit einem klaren „Oui!“ beantworten!
Um das 2. Kammerkonzert zu überschreiben, lag also der Titel des Romans von Françoise Sagan und des Films von Anatole Litvak mit Ingrid Bergman, Yves Montand und Anthony Perkins klar auf der Hand. Mitglieder des Chores werden Liebesliederwalzer und Zigeunerlieder von Johannes Brahms aufführen. Diese Klassiker der Chorliteratur einmal in solistischer Besetzung zu hören, wird sicher ein ganz besonderes Hörerlebnis sein.
Es erklingt ferner das Klavierquintett in f-moll, ein Werk über das der Dirigent Hermann Levi damals sagte, es sei „ein Meisterwerk von Kammermusik, wie wir seit dem Jahre 1828 (Schuberts Tod) kein zweites aufzuweisen haben“. Mit Chordirektor Gerhard Polifka und Younggeun Yoon am Klavier wird eine Liebeserklärung an den Meister der Romantik zu erleben sein.

Die Mitwirkenden auf einen Blick: Naomi Schäfer (Sopran), Dominique Engler (Alt), Youngeun Kim (Tenor), Radoslaw Wielgus (Bass), Mari Kitamoto, Karoline Janot (Violine), Naomi Ogino (Viola), Zherar Yuzengidzhyan (Violoncello)sowie Gerhard Polifka und Younggeun Yoon (Klavier).

Das Brahmskonzert findet am kommenden Sonntag, dem 16. Februar 2020, um 11.00 Uhr auf der Werkstattbühne stattfinden. Karten gibt es hier oder unter Telefon 0631/3675-209.