Zur Übersicht.

Aktuelles.

Urs Häberli 2015/2016

Neue digitale Angebote ab 8. Mai 2020

Das Pfalztheater erweitert sein digitales Angebot!

„Great minds think alike“ heißt es im englischen so viel schmeichelhafter als im deutschen. Und genau so war es, als am 17. März 2020 als Schutzmaßnahme vor einer möglichen COVID-19-Infektion das Pfalztheater Kaiserslautern in enger Abstimmung mit dem Träger Bezirksverband Pfalz seine Türen schloss.
Diese Entscheidung war für alle Beteiligten eine harte und konsequente Maßnahme zugleich. Galt es doch, die Ausbreitung von Corona zu verlangsamen und damit die Gesundheit des Publikums, aber auch der Ensemblemitglieder, in größtmöglichem Maße zu schützen. Zugleich keimte innerhalb kurzer Zeit bei allen Beteiligten, der Leitung und den Ensemblemitgliedern der gleiche Gedanke: „Wir wollen trotzdem etwas machen!“ –
So entstand die erfolgreiche Facebook- und Instagram-Reihe #notesfromhome, dessen erstes Posting bereits am 19.März 2020, nur 48 Stunden nach Beginn der Schutzmaßnahmen, auf den digitalen Kanälen des Pfalztheaters online ging. Seit diesem Tag senden die Künstlerinnen und Künstler täglich (!) einen kleinen Gruß, eine Aufmunterung, einen Text oder ein Lied an ihr vermisstes Publikum.
Der bisher erfolgreichste Post, eine Version von Queens „We are the champions“, bei der 85 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern beteiligt waren, erreichte bis zum heutigen Tag 35 000 Menschen – und wird weiter geteilt und geliked, so dass diese Zahl noch ansteigen dürfte.

Nun erweitert das Pfalztheater dieses digitale Angebot um einen eigenen youtube-Kanal, auf dem dem Publikum beliebte Formate aus dem Spielplan wie die Blaue Stunde, Kammerkonzerte, Krabbelkonzerte, „1 hour, 1 coffee, 1 play“ und vieles Weitere geboten werden. Natürlich werden mit der Zeit bestimmt viele neue Ideen und Angebote entstehen.

Den Auftakt macht am Freitag, den 8. Mai 2020, der Intendant des Pfalztheaters, Urs Häberli, gefolgt von einer Blauen Stunde mit Jan Henning Kraus zur Produktion „Tyll“. Weitere Daten werden auf der Homepage des Pfalztheaters und auf den Social-Media-Kanälen bekannt gegeben.