Zur Übersicht.

Aktuelles.

Daniele Squeo

Squeo-Debüt am 8.10.

Zum Auftakt der Konzertsaison steht eine bemerkenswerte Uraufführung für das Orchester des Pfalztheaters auf dem Programm:
Zum „Kaiserjahr“ 2020 vergab die Stadt Kaiserslautern einen Kompositionsauftrag zum Thema „Barbarossa“ an Marc-Aurel Floros. Der 1971 geborene Musiker malt in seinen Kompositionen Tonwelten, Landschaften von faszinierender Gegensätzlichkeit.
Seine Musik erzählt Geschichten, die die Fantasie des Hörers auch durch das atemberaubende Klangfarbenspiel fesseln. Floros‘ Orchesterfantasie kombiniert Generalmusikdirektor Daniele Squeo, der mit diesem Konzert sein Debüt in der Fruchthalle gibt, mit dem dritten Klavierkonzert von Sergej Rachmaninow. In ihm finden sich auch Rachmaninows schwelgerischlyrische Melodien, die seine Musik ausmachen.
Solist ist der portugiesische Pianist Artur Pizarro.

Beginn des Konzerts in der Fruchthalle ist um 20.00 Uhr.
Um 19.15 Uhr gibt Chefdramaturg Andreas Bronkalla eine Einführung im Roten Saal.