Musiktheater Header
Bartolomeo Stasch

Bartolomeo Stasch.

Der in Breslau (Polen) geborene und in Hannover aufgewachsene Bass Bartolomeo Stasch absolvierte sein Gesangsstudium an der Musikhochschule Detmold mit dem Masterexamen bei Prof. Lars Woldt. Bereits während seines Bachelorstudiums debütierte er am Stadttheater Bielefeld in Richard Wagners Tannhäuser, der Sängerkrieg auf Wartburg unter der Leitung des GMD Alexander Kalajdzic und der Regie des mehrfach mit Preisen ausgezeichneten Regisseurs Jochen Biganzoli. Er gastierte danach am Landestheater Detmold, bei den Schlossfestspielen Wernigerode (Sachsen-Anhalt) sowie an der Staatsoper Unter den Linden in Berlin zur Saisoneröffnung 2018|19 in Richard Strauss Oper Die Frau ohne Schatten unter der Leitung von Simone Young und Zubin Mehta. Seit der Spielzeit 2021|22 gastiert Bartolomeo Stasch am Staatstheater Augsburg in Mozarts La clemenza di Tito in der Partie des Publio.

2015 gewann er den 1.Preis für Männerstimmen beim „Gian Giacomo Guelfi“ Operngesangswettbewerb in Italien (Bolzano). 2014 war er Preisträger des Publikumspreises beim Operngesangsfestival in Beeskow (Berlin) und im gleichen Jahr wurde er 1. Preisträger beim 3. „Bel Canto“ Wettbewerb in Wernigerode (Sachsen-Anhalt). 2016 wurde er durch seine Leistungen mit dem Deutschlandstipendium der Stiftung Studienfonds OWL ausgezeichnet und bereits 2011 zählte er zu den Leistungsstipendiaten der Gesellschaft der Freunde und Förderer der HfM Detmold. Während dieser Zeit machte er sich bereits einen Namen als gefragter Konzertsänger. Zu seinem bereits beachtlichen Repertoire zählen u.a. Partien wie Doktor Bartolo (Le nozze di Figaro), Fürst Gremin (Eugen Onegin), Alidoro (La Cenerentola), Haly („L'Italiana in Algeri) oder Publio (La clemenza di Tito). Außerdem wirkte Bartolomeo Stasch in der landesweiten Deutschlandpremiere der spanischen Oper El Gato Montes in der Rolle des "Padre Anton" von Manuel Penella mit.


Seit der Spielzeit 2017|18 ist er festes Mitglied im Ensemble des Pfalztheaters Kaiserslautern. Hier stehen in der aktuellen Spielzeit 2021|22 Rollen wie Haly (in Rossinis „Die Italienerin in Algier), Melisso (in Händels Alcina), Frére Laurent (in Gounods Roméo et Juliette) und der Soldat (in Richard Strauss Salome) an. Außerdem wirkt Bartolomeo Stasch in den Gala Konzerten unter dem Titel Donizettis Tudor Queens am Pfalztheater Kaiserslautern und in Neustadt unter der Leitung von GMD Daniele Squeo mit.