Schauspiel Header
Martin Schultz-Coulon

Martin Schultz-Coulon.

Martin Schultz-Coulon, geboren 1979 in Hannover, aufgewachsen in Neuss am Rhein, studierte Theaterwissenschaft an der Universität zu Köln und an der Freien Universität Berlin sowie Schauspiel an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt am Main. Seit 2008 arbeitet er am Stadttheater und in der freien Szene.
Von 2008 bis 2012 war er festes Ensemblemitglied am Landestheater Tübingen (LLT). Dort spielte er unter anderem den Leonce in Büchners "Leonce und Lena", Schakespeares Heinrich VI., Mortimer in Schillers "Maria Stuart", Nick in Edward Albees "Wer hat Angst vor Virgina Woolf?" und nahm an einer zweijährigen Kooperation des LTT mit dem Karelischen Nationaltheater Petrozavodsk in Russland teil.
Seine Tätigkeiten als Schauspieler, Theaterwissenschafter und Dozent führten ihn unter anderem ans Schauspiel Frankfurt, Toihaus Theater Salzburg, Theater Rampe Stuttgart, Theater Lindenhof Melchingen, Hebbel am Ufer Berlin, nach Großbritannien, China und Brasilien. Darüber hinaus entwickelt Martin Schultz-Coulon eigene Performances und arbeitet für Film und Hörfunk.
Seit der Spielzeit 2018/19 ist Martin Schultz-Coulon festes Mitglied des Schauspielensembles am Pfalztheater.

Die Nibelungen
Ein deutsches Trauerspiel von Friedrich Hebbel
Biedermann und die Brandstifter
Ein Lehrstück ohne Lehre von Max Frisch
Mord auf Schloss Haversham (The play that goes wrong)
Komödie von Henry Lewis | Jonathan Sayer | Henry Shields