Musiktheater Header
Sabine Hogrefe

Sabine Hogrefe.

Die Sopranistin Sabine Hogrefe wurde in Lübeck geboren. Ersten Gesangsunterricht erhielt sie an der Vorhochschule Lübeck bei Prof. Pinnhammer. Sie studierte Gesang an der Musikhochschule in Detmold und schloss mit dem Diplom der Künstlerischen Reifeprüfung ab. Ihr erster Gastvertrag führte sie ans Aalto-Theater Essen, es folgten Engagements in Schwerin, München, Freiburg, Stuttgart, Mannheim und Bremen.
Ihr Debut als Brünnhilde gab sie am Landestheater Detmold, als Isolde feierte Sabine Hogrefe triumphale Erfolge an den Opernhäusern von Nantes und Angers. Bei den Bayreuther Festspielen debütierte sie sehr erfolgreich als Brünnhilde unter Christian Thielemann. Weitere Gastspiele führten Sabine Hogrefe nicht nur nach Regensburg, Duisburg oder Saarbrücken, sondern auch nach New York, wo sie als Elektra an der Met debütierte, Buenos Aires, Göteborg und Athen. An der Oper Dijon folgt in der Spielzeit 2018|19 die Partie der Küsterin in „Jenufa" - in dieser Partie ist Sabine Hogrefe ebenfalls am Pfalztheater zu erleben. 

Jenufa
Oper von Leoš Janácek