Musiktheater Header
Julian Culemann

Julian Culemann.

Julian Culemann schloss sein Studium an der Folkwang Universität der Künste in Essen im Jahr 2014 ab (Gesang bei Prof. Noelle Turner). Noch während des Studiums stand er als Melchior Gabor in "Frühlingserwachen" und als Michael Spofford in der deutschsprachigen Erstaufführung von "Die Hexen von Eastwick" am Musiktheater im Revier Gelsenkirchen auf der Bühne. 2011 gewann er den ersten Preis im Bundeswettbewerb Gesang Berlin in der Juniorkategorie Chanson/Musical. Weitere Engagements führten ihn an das Theater Bielefeld, das Theater Krefeld, das Staatstheater Braunschweig ("West Side Story") und an das Staatstheater Darmstadt (Claude in „Hair"), bevor er 2015 für zwei Jahre festes Mitglied im Ensemble als Schauspieler und Sänger am Theater Pforzheim war. Dort spielte er unter anderem sowohl Rollen wie Tony in "West Side Story", Joe/Josephine in "Sugar- Manche mögens heiß" als auch Laertes in "Hamlet" und Maik Klingenberg in „Tschick".
Seit 2017 arbeitet Julian Culemann wieder freischaffend als Schauspieler und Sänger unter anderem am Landestheater Detmold, am Theater Pforzheim, am Saarländischen Staatstheater, am Theater Heidelberg und in der Tonhalle Düsseldorf. Seit letztem Jahr dreht Julian Culemann ebenfalls und ist in unterschiedlichen Film- und Fernsehrollen zu sehen. In dieser Spielzeit kehrt er als Clifford Bradshaw in „Cabaret“ wieder ans Pfalztheater zurück.
Cabaret
Musical von John Kander | Fred Ebb