Dramaturgie Header
Melanie Pollmann2

Melanie Pollmann.

Dramaturgin für Schauspiel, Jugendreferentin

Nach dem Abitur begann Melanie Pollmann parallel zu ihrem Studium der Germanistik, Romanistik (Schwerpunkt Italienisch), Erziehungswissenschaft und Philosophie an der Westfälischen Wilhelms-Universität ihre Arbeit am Kammertheater „Der Kleine Bühnenboden“. Neben ihrer Tätigkeit als Assistentin der künstlerischen Leitung entwickelte sie neue Projekte (wie zum Beispiel das Projekt „Jugend 2006“ in Zusammenarbeit mit der Agentur für Arbeit, Münster), organisierte künstlerische Austauschprojekte mit Griechenland und Frankreich, war verantwortlich für die inhaltliche, formale und finanzielle Planung und Durchführung künstlerischer Projekte und assistierte bei „ 5 Sinne sind Leben – schwarz und weiß“, einer Stückentwicklung für sehendes und nicht-sehendes Publikum. Ebenso arbeitete sie in dieser Zeit bereits als Dramaturgin in einzelnen Produktionen. Mit „Die Windmühlen in mir“ legte sie 2008 ihren ersten Theatertext vor.
Weiterhin lebte Melanie Pollmann zwischen 2007 und 2009 immer wieder in Bologna, Italien in einer Gemeinschaft der „Arche“, wo sie als Sozialassistentin arbeitete.
Nach dem Ende ihres Studiums ging sie als Regie- und Dramaturgiehospitanz an das Berliner Ensemble, ein Lehrauftrag als DaF-Lehrerin in Berlin folgte. 2011 kam sie mit Annette Pullen an die Städtischen Bühnen Osnabrück, wo sie als Regieassistentin neben der Produktionsbegleitung verschiedenste Projekte, Lesungen, Partyformate und inszenierungsbegleitende Extras konzipierte und organisierte, wie zum Beispiel einen Abend zum 150ten Geburtstag von Gerhardt Hauptmann, für den sie eine eigene Fassung schrieb und inszenierte. Weiterhin betreute sie als Dramaturgin den Jugendclubs Amigos bandidos und zeichnete zudem für die dramaturgische Mitarbeit bei den Tanzproduktionen „open windows“ I und II verantwortlich (Choreografien von Etienne Aweh, Gustavo Gomes und Amadeus Pawlika). Weiterhin übersetzte sie diverse Texte für Inszenierungen, so zum Beispiel den berühmten blog „Bagdad burning“ für die Produktion „blogosphere Iraq“ oder für die Tanztheaterproduktion „You, not what you do“ (Choreografie Farley/Johansson).

Seit der Spielzeit 2014/2015 ist Melanie Pollmann Schauspieldramaturgin und Jugendreferentin am Pfalztheater Kaiserslautern.

Die Leiden des jungen Werthers
für die Bühne bearbeitet von Jan Bosse und Andrea Koschwitz
Biedermann und die Brandstifter
Ein Lehrstück ohne Lehre von Max Frisch
Out - Gefangen im Netz
Klassenzimmerstück von Knut Winkmann
Die Glasmenagerie
Stück von Tennessee Williams
Fische
Nele Stuhler
Junges Theater