Theater Pädagogik. Angebote für Schulen.

Allgemein.
IMG2897_Schulen

Theatercafé 10|09|2018 | 18.00 Uhr | Mittleres Foyer, Großes Haus
Exklusiv für Pädagoginnen und Pädagogen: Zu Beginn der neuen Spielzeit möchten wir Sie in das Pfalztheater einladen. Wir stellen Ihnen die für Sie interessanten Inszenierungen und Angebote der neuen Spielzeit vor. Anmeldung bei Desirée Kohl, E-Mail d.kohl@pfalztheater.bv-pfalz.de .

Theaterbriefe
Damit Sie immer auf dem Laufenden bleiben, bieten wir Ihnen die Möglichkeit, den Theaterbrief postalisch oder als E-Mail zu abonnieren.
Anmeldung bei Desirée Kohl, E-Mail d.kohl@pfalztheater.bv-pfalz.de .

Materialmappen
Stückbegleitend bieten wir Ihnen Materialien, Texte und Denkanstöße für Ihren Unterricht an. Materialmappen können Sie ab einer Woche vor der Premiere über Desirée Kohl, E-Mail d.kohl@pfalztheater.bv-pfalz.de erhalten.

Einführungen
Zu den Stücken „Die Nibelungen“, „Faust (Margarete)“, „Die Hochzeit des Figaro“, „Biedermann und die Brandstifter“, „Jenufa“, „Othello“, „Ein Volksfeind“, „Rienzi“, „Die Wiedervereinigung der bei¬den Koreas“ und „Begegnungen!_7: Border“ im Großen Haus geben die Produktionsdramaturgen jeweils 30 Minuten vor den Vorstellungen Einführungen in Stoff und Inszenierung. Diese Einführun¬gen finden im Foyer (der Lounge) des Großen Hauses statt.

Werkschau
Die jeweiligen Dramaturgen stellen kurz das Werk und das Konzept vor, danach kann man sich bei einem Probenbesuch einen ersten Eindruck verschaffen. Folgende Produktionen auf der Werk¬stattbühne werden so vorgestellt: „Die Leiden des jungen Werther“, „Tell Me on a Sunday“, „Tanz.3: FeMale“, „Die Glasmenagerie“, „Der Kaiser von Atlantis oder Die Tod-Verweigerung.“, „Fische“ (Gewinnerstück des Else Lasker-Schüler-Preises), „Oleanna“ und „Mein ziemlich seltsamer Freund Walter“. Die Termine werden im Leporello, der Rotunde, im Theaterbrief und auf der Homepage angekündigt.

Matinée/Soirée spezial
Kurz vor einer Premiere können Sie bei ausgesuchten Inszenierungen, das Regieteam kennenlernen und mehr über Stück und Inszenierung erfahren. Erste Eindrücke zum Stück, zum Bühnen-, und Kostümbild werden ebenso gewährt wie auch eine Kostprobe der Probenarbeit.
In dieser Spielzeit finden Matinéen und Soiréen zu folgenden Produktionen statt: „Die Nibelungen“ (Soirée spezial), „Faust (Margarete)“, „Die Hochzeit des Figaro“, „Biedermann und die Brandstifter“, „Mord auf Schloss Haversham (The play that goes wrong)“, „Jenufa“, „Ein Volksfeind“, „Rienzi“, „Die Wiedervereinigung der beiden Koreas“ und „Begegnungen!_7: Border“. Die Termine werden im Leporello, im Theaterbrief und auf der Homepage veröffentlicht.

Nachgespräche
Es besteht nach der Vorstellung die Möglichkeit, mehr über die Inszenierung zu erfahren und in direkten Austausch mit Produktionsbeteiligten zu treten. Die Termine entnehmen Sie bitte unseren Veröffentlichungen und der Homepage. Auf Anfrage organisieren wir gerne ein Extra-Nachgespräch für Sie und Ihre SchülerInnen!
Orchesterprobenbesuche
Einfach so oder zur Vorbereitung auf einen Konzertbesuch – beim Besuch einer Orchesterprobe gibt es einiges zu hören und zu sehen! Das Orchester des Pfalztheaters öffnet gerne die Tür zu sei¬nem Proberaum für Klassen und Gruppen jeden Alters. Informationen und Terminabsprachen über Desirée Kohl, E-Mail d.kohl@pfalztheater.bv-pfalz.de .

PUSH – Pfalztheater und Schule hautnah
Exklusiv für die Kooperation mit der Versicherungskammer Kulturstiftung und freundlichen Unterstützung der Sparkassen der Pfalz das Konzept „push“ entwickelt: Ziel des Projekts ist es, Kindern und Jugendlichen einen zeitgemäßen Zugang zur Theaterliteratur zu eröffnen und „hautnahe“ Theatererlebnisse zu ermöglichen. Durch die Teilnahme an einem Wettbewerb war es Klassen möglich, ein Theaterpaket zu gewinnen, das aus einer Aufführung des Klassenzimmerstücks „Out! - Gefangen im Netz“ in der Schule und einem Vorstellungsbesuch der Schüler im Pfalztheater zu „Biedermann und die Brandstifter“ besteht.
Der Wettbewerb soll auch im Frühjahr 2019 wieder stattfinden. Alle weiteren Informationen zur neuen Ausschreibung und den Teilnahmebedingungen finden Sie unter www.push.pfalztheater.de.