Header

Pfalztheater Kaiserslautern.

Das Pfalztheater blickt mittlerweile auf eine Tradition von über 150 Jahren zurück. Im Sommer 1862 wurde das von Andreas Müller, dem so genannten „Spittelmüller“, erbaute Theater eröffnet. Die Stadt Kaiserslautern hatte damit erstmals ein „stehendes“ Theater mit regelmäßigem Programmangebot. 25 Jahre später, im September 1887, folgte die Gründung des „Stadtorchesters“, mit dem zum ersten Mal im Lauterer Musikleben ein Klangkörper aus Berufsmusikern sowohl für Opern- und Operettenaufführungen des Theaters als auch für Konzerte zur Verfügung stand.

Heute ist das Pfalztheater Kaiserslautern eine Institution mit 330 Mitarbeitern auf und hinter der Bühne. An die 500 Mal öffnet sich in der Spielzeit der Vorhang für Aufführungen im Großen Haus und auf der Werkstattbühne, bei großen und kleinen Gastspielen in der Pfalz und weit darüber hinaus sowie bei zahlreichen mobilen Vorstellungen in Schulen der Region. Der Spielplan umfasst Angebote in den Bereichen Musiktheater (mit Aufführungen in Oper, Operette und Musical), Tanz, Schauspiel und Konzert. Rund 130.000 Zuschauer pro Spielzeit besuchen die Aufführungen des Pfalztheaters in Kaiserslautern und an den Gastspielorten . Das Orchester des Pfalztheaters umfasst 63 Musikerinnen und Musiker. Neben den Pfalztheaterkonzerten und Kammerkonzerten auf der Werkstattbühne ist es auch in der Reihe der Sinfoniekonzerte der Stadt Kaiserslautern in der Fruchthalle präsent und gastiert mit unterschiedlichen Konzertprogrammen in der Region.
Seit 2012 leitet der Schweizer Urs Häberli als Intendant die Geschicke des Pfalztheaters. Ihm zur Seite in der Theaterleitung stehen Uwe Sandner als Generalmusikdirektor , Harald Demmer als Schauspieldirektor, James Sutherland als Tanzdirektor sowie Stefanie Niedermeier als Kaufmännische Direktorin.

Unter dem Spielzeitmotto „Grenzen | Horizone“ bietet das Pfalztheater in der Saison 2019|20 ein vielfältiges Programm.
Ein zentrales Anliegen ist es, mit einem breiten Angebot Kinder und Jugendliche zu erreichen, sei es über vielfältige theater- und musikpädagogische Programme, sei es über die günstigen Kinder- und Jugendabonnements oder durch das Projekt „push – Pfalztheater und Schule hautnah“.
Darüberhinaus wird 2020 ein besonderes Jahr für das Pfalztheater: Das am 30. September 1995 eingeweihte „Neue Haus“ am Willy-Brandt-Platz feiert sein 25jähriges Bestehen. Das wird natürlich gebührend gefeiert.
Pfalztheater