Corona-Infos_Teaser

Update: Aktuelle Informationen zu unseren Corona-Regeln für alle Vorstellungen auf der Werkstattbühne und im Großen Haus (Stand 06.12.2021) auf Basis der 29. CoBeLVO Rheinland-Pfalz

  1. Zugang mit Nachweis 2G (vollständig geimpft oder genesen) möglich
  2. Lichtbildausweis ist mitzuführen und am Eingang vorzuzeigen (gerade bei älter aussehenden Kindern und Jugendlichen wichtig und einzuhalten)
  3. Kinder bis drei Monate nach Vollendung des 12. Lebensjahrs (d.h. Kinder, deren 12. Geburtstag nicht länger als 3 Monate zurückliegt, sind Geimpften und Genesenen gleichgestellt
  4. Jugendliche zwischen 12 ¼ und 17 Jahren, die nicht geimpft sind, brauchen einen tagesaktuellen Testnachweis (hier dürfen wir nicht mehr als 25 einlassen, zur Sicherheit bitte vorher die Theaterkasse kontaktieren)
  5. Personen, die aus medizinischen Gründen nicht geimpft werden können, benötigen einen ärztlichen Nachweis und einen tagesaktuellen Test.
  6. NEU: Es besteht durchgängige Maskenpflicht im Haus auch während der Vorstellung.
  7. Bei Nutzung der Pausengastronomie kann die Maske zum Essen und Trinken jeweils kurz abgenommen werden.
  8. Zu Ihrer Sicherheit bleiben wir bei der Schachbrettbestuhlung und besetzen maximal 271 Plätze (statt 628). Das Schachbrett ist einzuhalten, d.h. es muss zwischen allen Personen jeweils ein Platz freibleiben. Dies gilt auch für Familien bzw. Personen aus einem Haushalt.
  9. Abstände sind einzuhalten.



Unsere Coronaregeln im Großen Haus – Für Ihre Sicherheit


Mit der großen Freude, die Türen des Pfalztheaters nach der Sommerpause wieder für Sie öffnen zu können, geht ein tiefes Verantwortungsgefühl für unsere Besucher*innen und Mitarbeiter*innen einher. Wir haben zu Ihrem Schutz eine Vielzahl von Maßnahmen getroffen und detaillierte Sicherheits- und Hygienekonzepte erarbeitet, damit Sie sich sicher fühlen und einen entspannten Theaterabend genießen können. Bitte lesen Sie nachfolgende Bestimmungen genau durch und wenden sich bei Fragen an uns.



Auch nach den neuen gesetzlichen Vorschriften bleiben wir im Großen Haus bei der Bestuhlung auf Basis des versetzten Schachbrettverfahrens. Bitte bringen Sie zum Vorstellungsbesuch ein Lichtbildausweis sowie einen gültigen Genesenen- oder Impfnachweis mit und zeigen sie beim Betreten des Theatergebäudes beim Servicepersonal vor. Ohne Vorlage kann ein Zugang zur Vorstellung nicht gewährt werden.
Ausnahmen können Sie dem Update (siehe oben) entnehmen.




    Ihre Plätze / Saalbestuhlung
  1. Die Saalpläne im Großen Haus und auf der Werkstattbühne sind im versetzten Schachbrettverfahren angeordnet. Auf dieser Grundlage folgt auf einen besetzten Platz immer ein freier Platz. Dies bietet mehr Komfort und Sicherheit.
  2. Die Bestuhlung dient der Einhaltung des Abstands nach allen Seiten, auch nach vorne und hinten. Bitte nehmen Sie daher exakt den Platz ein, der auf Ihrem Ticket aufgedruckt ist (gilt auch für Personen aus einem Haushalt).
  3. Es besteht durchgehende Maskenpflicht an allen Orten im Pfalztheater, auch während der Vorstellung.
  4. Übertragung von Kaufkarten
  5. Gekaufte Tickets können nicht zurückgenommen, aber weiterhin an dritte Personen übertragen werden. Voraussetzung ist die Erfassung der Kontaktdaten des neuen Besuchers/der neuen Besucherin. Bitte wenden Sie sich bei der Weitergabe von Tickets an unsere Theaterkasse. Am besten bringen Sie das Übertragungsformular vollständig ausgefüllt mit.
  6. Boarding / Einlass
  7. Für einen sicheren Einlass in den Saal wurde ein Boardingverfahren entwickelt, das auch in der neuen Spielzeit 21/22 zur Anwendung kommt. Kurz vor Beginn der Vorstellung werden Sie im Foyer in der Reihenfolge Ihres Farbhinweises „Einlass rot“ oder „Einlass blau“ auf den Tickets von uns aufgerufen und in den Saal gebeten. Zuerst kommen die Plätze im mittleren Saalplan dran (blau), in einer zweiten Runde die übrigen Plätze (rot). Die Farbangaben sind auf Ihrem Ticket aufgedruckt. Bitte halten Sie auch hier die Abstandsregeln ein.
    Boarding-Start ist ca. eine Viertelstunde vor Vorstellungsbeginn.
    Bitte seien Sie rechtzeitig im Haus - herzlichen Dank!
  8. Speisen und Getränke
  9. Die Foyergastronomie ist ab eine Stunde vor Vorstellungsbeginn und in allen Pausen für Sie geöffnet. Bitte beachten Sie, dass Speisen und Getränke ausschließlich an Tischen verzehrt werden können.
  10. Garderobe
  11. Unsere Zuschauergarderobe im Theaterfoyer stehen wieder uneingeschränkt für Sie zur Verfügung.
  12. Nacheinlass / Wiedereinlass
  13. Bitte planen Sie ausreichend Zeit für Ihre Anreise ins Pfalztheater ein. Ein Nacheinlass nach Vorstellungsbeginn ist nicht möglich. Auch ist ein Wiedereinlass beim Verlassen des Saals außerhalb der Pausenzeiten ist nicht möglich.
  14. Abstand und Maskenpflicht
  15. An allen Orten im Pfalztheater besteht durchgängige Maskenpflicht. So ist im Vorstellungssaal, im Foyer und auch in den Toilettenräumen eine medizinische Maske oder FFP2-Maske zu tragen. Die einzige Ausnahme bildet der Verzehr von Speisen und Getränken der Theatergastronomie: Lediglich für den Konsum von Lebensmitteln darf die Maske vor Vorstellungsbeginn oder in der Pause kurzzeitig abgelegt werden, nachdem Sie an einem Tisch im Theaterfoyer Platz genommen haben.
  16. Bitte halten Sie die geltenden Abstandsregelungen ein.



Wir schaffen das!

Wir freuen uns, dass Sie wieder da sind. Nur mit Ihnen, unseren verehrten Zuschauerinnen und Zuschauern entfaltet das Theaterspiel Wirkung – im Dialog zwischen Publikum, Bühne und Orchestergraben. Bitte halten Sie unsere Regeln ein. Nur mit Ihrer Mithilfe, gemeinsam, werden wir es schaffen, Schritt für Schritt in ein normales Leben mit Kultur, Emotionen und Genießen in Gesellschaft zurückzukehren.




Bitte halten Sie mindestens 1,5 m Abstand zu anderen Besucher*innen.
Bitte versuchen Sie Gruppenbildung zu vermeiden.
Bitte desinfizieren Sie sich beim Betreten des Hauses die Hände.
Bitte beachten Sie die durchgängige Maskenpflicht bei uns im Haus und tragen Sie eine medizinische
oder eine FFP2-Maske.
Bitte beachten Sie die Hust­ und Niesetikette.
Sollten Sie Erkältungssymptome feststellen, sehen Sie bitte von einem Vorstellungsbesuch ab.