Menschen.

Karel Martin Ludwig menschen

Karel Martin Ludvik.

Der kanadische Bassbariton Karel Martin Ludvik studierte in Montreal, Augsburg und Amsterdam und war ebenfalls Mitglied des Operastudio Nederland. Seit 2016 ist er Ensemblemitglied am Aalto-Theater Essen. Gastspiele führten ihn an die Bayerische Staatsoper München, an die Semperoper Dresden, die Deutsche Oper am Rhein, das Pfalztheater Kaiserslautern, die Niedersächsische Staatsoper Hannover, an das Theater Basel, das Tiroler Landestheater Innsbruck, das Hessische Staatstheater Wiesbaden, das Musiktheater im Revier Gelsenkirchen, das Oldenburgische Staatstheater wie an die Nationale Opera en Ballet Nederland, zum Aix-en-Provence Festival, zum Rotterdam Opera Festival sowie an die Merkin Hall New York.

Zu seinem Repertoire gehören Partien wie unter anderem Fasolt („Das Rheingold“), Orsini („Rienzi“), Heerrufer („Lohengrin“), Melot („Tristan und Isolde“), Wassermann (Vodník) und Jäger („Rusalka“), Fra Melitone („La forza del destino“), Pistola („Falstaff“), Owen („Owen Wingrave“), Micha („Die verkaufte Braut“),Frank („Die Fledermaus“), Sprecher („Die Zauberflöte“) Masetto („Don Giovanni“), Oberthal („Le Prophète“), Feri Bacsi („Die Csárdásfürstin“), Schwarzer Minister („Le Grand Macabre“), Pfleger („Elektra“), Zweiter Soldat („Salome“), Morbio („Die schweigsame Frau“), Graf Dominik („Arabella“).

Im Konzertbereich ist Karel Martin Ludvik u.a. am Concertgebouw Amsterdam, beim Mosel Musikfestival, am De Doelen Rotterdam, am Deutschen Guggenheim Berlin, im Musikforum Ruhr Bochum, beim Mozartfestival Augsburg, dem Harpa Reykjavik, Circulo de Bellas Artes Madrid, Palau Moja Barcelona, sowie in der Montreal’s Chapelle historique du Bon-Pasteur und in der Oscar Peterson Hall aufgetreten.

Nach seinem ersten Gastspiel als Orsini in „Rienzi“ kehrt Karel Martin Ludvik als Wolfram in Wagners „Tannhäuser“ ans Pfalztheater zurück.

Tannhäuser und der Sängerkrieg auf Wartburg
Oper von Richard Wagner