Menschen.

Arminia Friebe.

Die deutsche Sopranistin Arminia Friebe stammt aus Bonn und absolvierte ihr Gesangsstudium an der Musikhochschule Köln. Sie ist Preisträgerin zahlreicher internationaler Gesangswettbewerbe. 2016 debütierte die Sopranistin

als Agathe in ,,Der Freischütz" bei den Schlossfestspielen Zwingenberg und 2017/18 sang sie mit großem Erfolg die Titelpartie bei der deutschen Erstaufführung von Statkowskis Oper „Maria" am Oldenburgischen Staatstheater. Danach debütierte sie in der Titelpartie von „Die Csárdásfürstin"

am Theater Koblenz und war am Theater Freiburg als Agathe sowie in Korngolds „Der Ring des Polykrates" zu erleben. In der Spielzeit 2020/21 gab die Sängerin ihr Debüt als Lisa in „Das Land des Lächelns" am Landestheater Detmold. Seit der Spielzeit 2021/22 ist die Sängerin Ensemblemitglied am Theater Trier, wo sie u. a. als Elisabetta in „Don Carlo" reüssieren konnte. Am Pfalztheater debütiert die Sopranistin als Elisabeth in „Tannhäuser".

Foto: Alexander Probst

Tannhäuser und der Sängerkrieg auf Wartburg
Oper von Richard Wagner