Hoftheater Spielzeit 2020|21

Theaterhof 2021

Grußwort Häberli Sehr geehrte Damen und Herren,
liebes Publikum!


Ich freue mich außerordentlich, Sie in unserem kleinen, aber feinen Hoftheater im Innenhof des Pfalztheaters begrüßen zu dürfen. Vielleicht erscheinen Freiluftveranstaltungen in Coronazeiten als ein Gebot der Stunde. Doch bereits bei den ersten Überlegungen hierzu im November 2020 stellten wir fest, wie groß bei uns durch alle Abteilungen hinweg die Lust war und ist, im Sommer die Mauern unseres Theatergebäudes zu verlassen und Theater und Konzerte mal in einem anderen Rahmen zu realisieren. Im trüben Herbst wirkte die Idee, in einer lauen Sommernacht Shakespeare-Poesie oder aber Chanson-Abende und Serenadenkonzerte bei kühlen Getränken und sanfter Brise genießen zu können, geradezu elektrisierend. Und uns wurde schnell klar, dass das Hoftheater kein einmaliges Event in einem Corona-Sommer sein soll, vielmehr könnte es grundsätzlich ein schönes Format für den Ausklang einer Spielzeit im Frühsommer sein.

In diesem Sommer steht Shakespeares ♥ Romeo und Julia ♥ (Oh, I just died in your arms tonight) in einer genauso komödiantischen wie musikalischen „Liederabend“-Version inklusive Live-Band im Zentrum des Hoftheaters.

Flankiert wird das Programm mit Soloprogrammen von Günther Fingerle und Hannelore Bähr, einmal über Filmschlager von Werner Richard Heymann, dann mit Liedern und Chansons der deutschen Filmdiva Hildegard Knef. Für kleine und große Kinder bieten wir eine zauberhafte musikalische Reise durchs Märchenland mit vielen Heldinnen und Helden aus Zeichentrickfilmen – und Adrienn Cunka, Monika Hügel und Astrid Vosberg sowie Überraschungsgästen.

In bester Tradition eines „Hoftheaters“ spielt das Orchester des Pfalztheaters mit Freilichtmusik zu seinen Sommerserenaden auf.

Außerdem freuen wir uns auf das Gastspiel des renommierten Chawwerusch-Theaters aus dem pfälzischen Herxheim mit dem Stück Liberté, wir kommen! über die Frage, wie die Französische Revolution in die Pfalz kam.

An dieser Stelle möchte ich allen Kolleginnen und Kollegen in allen Abteilungen des Pfalztheaters, die sich äußerst gewissenhaft mit viel Engagement und Vorfreude der Planung und der Umsetzung des Hoftheater-Projektes gewidmet haben, herzlich danken.

Drücken wir uns nun alle miteinander ganz fest die Daumen, dass die aktuelle Coronalage den Spielbetrieb erlauben wird, aber natürlich auch, dass das Wetter bald auf Sommer umschalten und allen Mitwirkenden wie dem Publikum die erhofften lauen Abende bescheren wird.


Mit herzlichen Grüßen,

Urs Häberli
- Intendant -